• Please note that we've updated the Mount & Blade II: Bannerlord save file system which requires you to take certain steps in order for your save files to be compatible with e1.7.1 and any later updates. You can find the instructions here.

Hintergrundwissen zum neunten Jahrhundert (hauptsächlich Banner, Farben)

Users who are viewing this thread

Status
Not open for further replies.

Morgh

Recruit
Hallo,

ich arbeite seit vielen Stunden an einem rein deutschen Modul, das Ende des neunten Jahrhunderts spielt. Um dem Ganzen geschichtlich den richtigen "Touch" zu verpassen, habe ich Bücher gewälzt und das Internet durchsucht, denoch bleibt die Zeit eine relative Grauzone.

Mir ist klar, dass ich passen muss, wenn es darum geht wirklich alles detailgetreu darzustellen, auch wenn ich das gerne machen würde. So beschränken sich  Könige, Fürsten und vor allem die Heraldik teilweise auf Informationen die zeitlich nicht ganz passen oder schlichtweg aus meinem Kopf stammen. Ich versuche eine optisch ansprechende Karte, ein optisch erweitertes Spiel (Polished Landscapes und mehr) mit der Geschichte in Einklang zu bringen, was wirlich nicht einfach ist.

Meine Frage an die Community: Kennt Ihr Resourcen (links), die brauchbar sind, und genau auf diese Zeit passen. Und kommt nicht mit Wikipedia, dieser Quark ist ja schon in den einzelnen Beiträgen nicht stimmig -.-  Mir geht es maßgeblich um die Heraldik, Banner, Farben, Fahnen. Mir war es bislang nicht möglich den Ostrfranken eine Farbe für das Jahr 886 zuzuweisen, momentan bin ich bei gelben Grund mit Doppelkopfadler, auch wenn das erst 200 Jahre später eigentlich zutrifft. Auf die Rüstungen mag ich gleich garnicht eingehen. Sinnfrei und spielt auchnicht wirklich eine Rolle. Ich kann Grafik hervorragend bearbeiten, jedoch keine 3D Gitter erstellen :wink:

Da Scripting für mich nicht schwer ist, scheine ich eher an solchen Sachen "zu scheitern". Die Karte ist fertig, und sieht so aus (kleiner Ausschnitt):

mb22.jpg

Das Modul wird in spätestens vier Wochen spieltauglich sein, und wird in Sachen Funktionalität den Native Mod um einiges bereichern... Ausserdem spielt es in einer uns bekannten Zone und ist dazu 100% Deutsch, denn ich hab Bismarks Übersetzung weiter korrigiert und das Wort Calradia eliminiert :wink: Sprich auch die 16 NPCs werden eine angepasste Geschichte haben.

Morgh
 

Darwin

Watchin' your language...
Section Moderator
WBM&BWF&SVC
Das sieht schonmal ziemlich gut aus, allerdings wäre eine Version ohne PL wirklich hilfreich für weniger schnelle PCs. :razz:

Wegen deinem Geschichtsproblem kann ich dir nicht wirklich helfen, aber wir haben ja ein paar Geschichtsstudenten... :wink:
 

Beobart

Baron
Warum hast du dir das neunste Jahrhundert ausgesucht? War da irgendwas besonderes?

-Karl der Große

-Wikinger Invasion

-Die Färöer werden besiedelt

-Island wird entdeckt

-keine Stein Häuser

-Die erste Windmühle wurde gebaut

hmn...nicht besonderes.


EDIT: achja sieht schonmal  nicht schlecht aus. Wie siehts dnn mit neuen Items/Troops aus?
 

Morgh

Darwin said:
Das sieht schonmal ziemlich gut aus, allerdings wäre eine Version ohne PL wirklich hilfreich für weniger schnelle PCs. :razz:

Wegen deinem Geschichtsproblem kann ich dir nicht wirklich helfen, aber wir haben ja ein paar Geschichtsstudenten... :wink:

Ich werde das nach und nach modular anbieten, also optionale Musik, mit anderen Blutpartikeln, mit und ohne Polished Landcapes (vorerst mal mit, denn ich musste in paar Szenarios duplizieren und nachbearbeiten, die Karte kommt nicht mit der Anzahl an Städten aus, die im Native Mod enthalten sind), mit historischen Namen, mit neuen Namen, usw. Es wird dafür eine Homepage geben.

Und ja, die Karte ist importiertes Kartenwerk und wurde 30 Stunden nachbearbeitet. Ich lege darauf sehr viel Wert, und ich denke ich habe (für mich) das Maximum mit den paar Vertexpunkten rausgeholt :wink:

Nun bin ich gespannt, denn ich bin mit meinem Geschichtswisen am Ende. Mir ist eh klar, dass die Einheiten in dieser zeit sicherlich sehr viel anders aufgebaut waren, und bei witem nicht ide Farben hatten, aber wir Menschen des 21. Jahrhunderts haben halt so unsere Vorstellung :wink:
 

Morgh

Beobart said:
Warum hast du dir das neunste Jahrhundert ausgesucht? War da irgendwas besonderes?

-Karl der Große

-Wikinger Invasion

-Die Färöer werden besiedelt

-Island wird entdeckt

-keine Stein Häuser

-Die erste Windmühle wurde gebaut

hmn...nicht besonderes.


EDIT: achja sieht schonmal  nicht schlecht aus. Wie siehts dnn mit neuen Items/Troops aus?

Ostfranken, Westfranken, England (886), Irland, Normannen (das Danelag wird ja auch  ne Rolle spielen), Emirat Cordoba, Königreich italien, Königreich Burgund. Idealbedingungen um Native umzubauen. Ich arbeite alleine, ich habe keine 3D-Designer und so weiter.

Ich hab ja schon angedeutet, dass dies ein Kompromiss sein wird. Ich kann die Zeit auch weiter hoch setzen, klar, dann wird Ostfranken zum Heiligen reich und die Karte zum Desaster. Ich mag keine Module mit 25 Fraktionen. Steinhäuser, Windmühle, passt grad noch, damit bewege ich  mich an der Grenze der Geschichte :wink:

Waffen, Truppen... wird man sehen, ich hab 160 Truppen von den Werten und Namen überarbeitet und ihnen andere Rüstungen angezogen, die aber außnahmslos alle vom Originalmaterial grafisch (farblich) überarbeitet wurden. Man wird also fraktionszugehörige Truppen haben, diese werden aber keine neuen Rüstungsmodelle tragen und derzeit auch ganz sicher nicht den Originalfarben entsprechen. Mir ging es maßgeblich darum ,mich in der Spielwelt identifizieren zu können, und in den teilweisen releasten Modulen brech ich schon ab, wenn ich die Überlandkarte sehe, weil ich mir das nicht antun muss.

Naja, ich werde wohl einen dicken Bärenpelz anziehen mpssen wenn ich dass dann herausgebe, mir ist klar, dass die Historiker mich mit Steinen bewerfen werden. Aber versuche mal 160 Fürsten zuzuordnen und die Banner zu verteilen, das ist für nen Einmann-Job ziemlich viel, und dennoch werde ich es deswegen ganz sicher nicht an den Nagel hängen.
 

Darwin

Watchin' your language...
Section Moderator
WBM&BWF&SVC
Ähm, keine Doppelposts, aber ich hab grade keine Lust, die eine Verwarnung zu geben, also mach ihn schnell weg, bevor ich das nächste mal vorbeikomme. :razz:
 

Morgh

Darwin said:
Ähm, keine Doppelposts, aber ich hab grade keine Lust, die eine Verwarnung zu geben, also mach ihn schnell weg, bevor ich das nächste mal vorbeikomme. :razz:

Was ist bei Dir ein Doppelpost?

Ich habe Dir geantwortet, und ich habe Beobart geantwortet? Ist das verwerflich?
 

Jarl Chao

Knight at Arms
Allerdings ist das verwerflich. Wenn du noch nachträglich etwas ändern musst, solltest du die praktische Edit-Funktion nutzen, die du rechts oben bei deinem Beitrag entdecken kannst.
 

Morgh

Hm, ich antworte ZWEI VERSCHIEDENEN Personen. Beipsiel:  Ich habe einen Thread mit über 1000 Antworten bezüglich meines Editors, was glaubst Du was für ein Kauderwelsch passieren würde, wenn ich in einer Antwort drei Leute zitieren würde, die dann wiederum antworten, und das Tage später? Das kannst Du lassen.

Ich bin seit sechs Monaten mal wieder  hier im deutschen Bereich, und ich hab den Kanal jetzt schon wieder Dicke. Schreibt doch einfach was zur Anfrage, statt jetzt schon blöde rumzukritisieren.

Löscht das Thema, danke!


 

Darwin

Watchin' your language...
Section Moderator
WBM&BWF&SVC
Du bist aber schnell beleidigt. :razz:
Außerdem ist ein Doppelpost im Englischen Bereich genauso verboten wie hier, bloß schauen die nicht so genau drauf. Und du hast offensichtlich noch nie den engl. OffTopic-Bereich besucht. :lol:
 

Morgh

Das hat mit beleidigt-sein wenig zu tun. Auch interessieren mich englische Off-Topic Bereiche nicht.
Mir fällt auf, dass in diesem deutschsprachigen Forenbereich viel über Regeln, Suchfunktion, usw. gepostet (gemaßrergelt) wird. Mir ist klar, dass es geung Pfosten gibt, die wegen jeder Kleinigkeit einen Post aufmachen. Mir ist aber auch klar, dass es keinen Sinn ergibt, in einer Antwort mehrere Menschen zu zititeren oder ihnen ausführliche Antworten zu geben.

Für mich ist es Korinthenkackerei, jeden maßzuregeln, der versucht vernüftig auf einzelene Menschen einzugehen, egal ob dadurch ein sog., von regeln definiertes Doppelposting entsteht. Antworten wie "regel dass, bis ich wieder reinschaue" schüren eigentlich nur meinen inneren Widerwillen genau das zu tun. Man erreicht mit sowas bei mir, um genau zu sein, überhaupt nichts.
Weiterhin ist das ganze Verhalten hier relativ teutonisch, oder anders ausgedrück: Typisch Deutsch. Erst mal maulen, und dann schauen ob man was sinnvolles beitragen kann.

Weiterhin erwarte ich Antworten bezüglich meiner Anfrage, diese sollten eigentlich nicht beinhalten, ob ich Polished Landcapes evtl. auch herausnehmen könnte, oder warum ich mich gerade auf das ach so uninteressante neunte Jahrhundert festbeiße. Ich versuche Menschen zu unterhalten, das Modul wird definitiv herausgegeben, und man wird definitiv merken, dass jemand hart daran gearbeitet hat, optisch wie inhaltlich. Wie nahe ich mich dabei an der Geschichte bewegen kann wird man sehen, dieser Thread war ein Verusch näher an die Geschichte und vor allem an die "Farben" heranzukommen.
Mein Bruder meint jetzt schon, beiß Dich darauf nicht fest, machs wie im Film, mach Unterhaltung statt Dich auf uninteressante Fakten festzubeißen. Wer also eine Dokumentation über Geschichte sehen will, soll eine schauen, daß hier wird Unterhaltung, die ich aber dennoch ernst  nehmen möchte.

Da ich genug Programmiererfahrung habe, wird man sehen, was ich an Scripting verändere oder einfüge, es wird definitv einige Gimmicks geben, oder auch Hommages an andere Ereignisse, Themen, usw. Wie gesagt, es ist spielbare Unterhaltung die auf Geschichte basiert, und kein pingelich genau recherchiertes  Geschichtsbuch.
Bislang wurde die Wirtschaft entsprechend angepasst, der Bau von Gebäuden beschleunigt, diverse andere Scripting-Modifikationen zur Verbesserung der Bedieungskomfortabilität eingefügt, und mehr. Schiffe fahren nun übers Wasser statt das Einheiten darüber laufen oder reiten, usw. Außerdem gibt es mehr als 15 neue Lokationen, die alle dem Spielspaß dienen. All das ist viel Arbeit, und wird auch nach und nach besser, so wird es auch mit Sicherheit über den Verlauf der Zeit verschiedene Releases des Moduls geben, die dann auch gelegetlich wieder einen Spielneustart erfordern.

Falls nun doch noch jemand einen Link hat, der dienlich ist, wäre ich dankbar. Konstruktive Kritik kann ich ebenso ab, aber erspart mir sinnfreien Schwachsinn über Doppelpostings, oder was gar verwerflich ist und was nicht.

Damit ist der Thread wieder göffnet.
 

Wellenbrecher

Trümmerfrau
Archduke
WBM&BVC
Ich liebe ja das frühe Mittelalter. Ist noch das Beste, was ich der ganzen Chose abgewinnen kann :razz:
Und macht auch optisch sehr viel her, die Ausrüstung aus der Zeit.
Ähm, was den Link angeht, wozu genau? Zu einer Übersicht über das frühe Mittelalter? Lach oder tu es nicht, aber einige Wikipedia Artikel hierzu sind wunderbar, eigentlich sogar auf akademischen Niveau.


Und die Karte, liegt es an mir/der Perspektive, oder liegt Minden fürchterlich weit im Norden?
 

Morgh

Wellenbrecher said:
Ich liebe ja das frühe Mittelalter. Ist noch das Beste, was ich der ganzen Chose abgewinnen kann :razz:
Und macht auch optisch sehr viel her, die Ausrüstung aus der Zeit.
Ähm, was den Link angeht, wozu genau? Zu einer Übersicht über das frühe Mittelalter? Lach oder tu es nicht, aber einige Wikipedia Artikel hierzu sind wunderbar, eigentlich sogar auf akademischen Niveau.


Und die Karte, liegt es an mir/der Perspektive, oder liegt Minden fürchterlich weit im Norden?

Eigentlich habe ich Orte teilweise mit dem Lineal platziert, bildlich gesprochen, ich habe dabei immer Linien gezogen. Anderersetis war es aufgrund der automatischen Zuteilung von Dörfern an ihre Burg nötig, diese einen Zentimeter oder mehr zu verschieben, ich schau mir das aber nochmal an, denn mir ist das wichtig! Ein oder zwei Zentimeter sind hier halt gleich mal 50km oder mehr :smile:

Wikipedia ist meine Lieblingsquelle, zweifelsohne, ich lese dort sehr viel. Aber, ich musste feststellen, dass sich dort einige Informationen wiedersprechen, vor allem Informatioenn über Normannen, Wikinger, Dänen, Norweger, hier hersscht geradezu ein Chaos, was die genaue Definition usw. betrifft, oder sagen wir so, hier hat sich aus meienr Sicht viel wiedersprochen.

Momentan erwische ich mich dabei das 13. Jahrhundert aufs 9. zu kopieren -> schlecht. Das neunte Jahrhundert sollte optisch anders aussehen, aber mich stört das Heilige römische Reich ganz massiv, ich will dazu einfach keinen Mod machen, also habe ich mir eine Zeitspanne gesucht, in der die Landflecken sehr groß aufgeteilt waren, und ich mich identifizieren möchte. Ich hab die Ortsaufteilung aus Karten aus Gechichtsantlanten, und Du glaubst nicht, wie sich das schon wiederspricht. Die einen reden von heutigen Ortsbezeichnugnen, die anderen von römischen, der nächste von historischen Bezeichnugnen. Während auf Karte X eine Stadt exisitert, ist sie auf der nächsten nicht mal ein kleiner Punkt, auf dieselbe Zeit bezogen.

Ich suche maßgeblich Informationen zur Heraldik. Mometan habe ich ein relativ aufgeräumtes Truppenset. Burgund ist blau-gelb, Westfranken blau (lilien), Irland orange-grün, England rot (mit Kreuz), Ostfranken gelb, Italien rot-grün, und Cordoba ist schlichtweg Sarranid blechern ^^ und die Nords sind Nord. Aber ich hab alle Truppen überarbeitet, sie im Level angeglichen, was man sieht, sieht mehr wie ein Heer aus, gerade farblich. Mir gefällts so, die Frage ist nur, sollte ich das als neuntes Jahrhundert verkaufen  :neutral: ? Aber alles was später ist, wird zum Chaos. Mir gefällt das was ich im Europe 1200 Mod sehe ganz und garnicht.
Lieber wären mir aber Originalfarben, die Heraldik spielt in dieser Zeit schon eine wichtige Rolle, das weiß ich.

150 Szenarios überarbeiten ist für einen Mann ein Projekt dass erst mal dem Fass den Boden raushaut. Ich werde da nacharbeiten, aber nur nach und nach.

EDIT: Ja, Minden ist tatsächlich soweit oben. Ich würde sagen, das passt!
 

Wellenbrecher

Trümmerfrau
Archduke
WBM&BVC
Heraldik ist eine Erscheinung des Hochmittelalters*. Wenn du und deine Jungs vollständig in Blech durch die Gegend wanken, wird das nötig. Mit den im Vergleich dazu luftigen und leichten Rüstungen des frühen Mittelalters eher nicht so. :razz:
Also nein, Heraldik ist um diese Zeit nicht korrekt. Zumindest nicht ind er Form, wie man es aus Filmen und den alltäglichen Vorstellungen kennt.

Was die Widersprüche angeht, das ist der Fluch der Zeit. Zu viel ist verloren und zu viel von dem was wir wissen, oder zu wissen glauben, basiert auf späteren Quellen.
Und was man sich in früheren Jahrunderten und Jahrtausenden unter Geschichtsschreibung vorgestellt hat.. nun ja, man lese Livius und seine Erklärungen zu den Sigen Hannibals.

*oder eher des "frühen Hochmittelalters", wenn es diese Einteilung gibt
 

Duh

Duke
M&BWB
Hehe also ich würde jetzt gerne auf großes Fachwissen zurückgreifen können, aber ich studiere leider Politik  :lol:
Habe daher einfach mal die Suchmaschine angeschmissen, vllt. habe ich ja glück und da ist was neues dabei.

Mhm allgemein zum 9. Jahrhundert
http://www.welt-geschichte.de/html/das_mittelalter.html

Spezifisch zu den Franken
http://www.welt-geschichte.de/html/die_franken.html

Bilder beschränken sich jetzt auch nur auf die bekannten Stiche von damals:
http://de.academic.ru/pictures/dewiki/83/Sacre_de_Charlemagne.jpg (Krönung Karl d. Große)
http://www.innenarchitekten-in-berlin.de/berlin-architektur/romanik-architektur.jpg
http://www.kinderzeitmaschine.de/uploads/tx_sgkzm/karlgrossundludwigfromm.jpg (Ludwig der Fromme)
http://missioneuropakmartell.files.wordpress.com/2008/05/poitiers_dw_kultur__499033g1.jpg Die Schlacht bei Poitiers (732 n.Chr.)

Und noch ein Mix - Viel text einige bilder:

http://www.walaskjalf-sippe.de/html/rustungen.html

Spezifisch zu Farben habe ich leider nix gefunden, gucke nach der Vorlesung noch mal :grin:

Hehe der nächste link war es:
http://www.baden-chronik.de/wappen/ostfranken.gif

Zitat - Die drei silbernen Spitzen (fränkischer Rechen) in Rot vertreten das einstige Herzogtum Ostfranken, dessen Spuren in der Landschaft Hohenlohe zu finden sind.

Habe leider keine Jahresangabe gesehen.

Originalseite: http://www.baden-chronik.de/wappen/wappen.htm
 

Morgh

Wellenbrecher said:
Heraldik ist eine Erscheinung des Hochmittelalters*. Wenn du und deine Jungs vollständig in Blech durch die Gegend wanken, wird das nötig. Mit den im Vergleich dazu luftigen und leichten Rüstungen des frühen Mittelalters eher nicht so. :razz:
Also nein, Heraldik ist um diese Zeit nicht korrekt. Zumindest nicht ind er Form, wie man es aus Filmen und den alltäglichen Vorstellungen kennt.

Was die Widersprüche angeht, das ist der Fluch der Zeit. Zu viel ist verloren und zu viel von dem was wir wissen, oder zu wissen glauben, basiert auf späteren Quellen.
Und was man sich in früheren Jahrunderten und Jahrtausenden unter Geschichtsschreibung vorgestellt hat.. nun ja, man lese Livius und seine Erklärungen zu den Sigen Hannibals.

*oder eher des "frühen Hochmittelalters", wenn es diese Einteilung gibt

Nach dem was ich gelesen habe, spielen Farben und Banner seit den Römern eine größere Rolle, auch nach dem 6. Jahrhundert. Vielleicht sollte ich das nicht Heraldik nennen.

Allerdings ist meine Vorstellung der derzeitigen Einehiten genau die des 13. Jahrhunderts oder sogar eher später. Da ich die Fürsten aber teilweise genau recherchiert habe, würde ich mit einer Änderung wieder alles über den Haufen schmeissen. Und die Bezeichnung "Heiliges römisches Reich deutscher Nation", oder "Heiliges Reich" will ich ums verrecken nicht :wink:

Alles läuft also Richtung Pocorn-Kino-Mod. Das ist auch das was mir gerade zu Denken gibt. Aber andererseits will ich Unterhaltung. Die Frage am Ende bleibt, wen spreche ich damit an. Wenn ich es herausgebe, werde ich jedenfalls eine detailierte Beschreibung machen, denn ich vermute das wird ein Spiel, so wie ich mir das vorstelle, und nicht wie es wirklich war, vor allem die Rüstungen betreffend, auch wenn sonst viele Details korrekt sind. Spass wird es definitiv bringen, sich in dieser Karte zu bewegen, daß kann ich versprechen.

Die Frage ist nur, was man für einen Anpsruch an das Ganze hat.
 

Wellenbrecher

Trümmerfrau
Archduke
WBM&BVC
Achso. Ja klar, Farben und Banner sind nötig zur Kommunikation/Koordination. Aber du hast recht, das ist dann keine Heraldik.
Und ich muss sagen, das ich nur die nötigsten Kurse zum MA genommen habe. Mein Herz gehört und gehörte der Antike. \o/
Will sagen, keine Ahnung wie es mit den Familienwappen um diese Zeit aussieht.

Und ich denke mit der richtigen Auswahl an Ausrüstung kannst du viel vermeiden. Niemand dürfte dir irgendwelche Wappen krumm nehmen.
Wobei
Morgh said:
Allerdings ist meine Vorstellung der derzeitigen Einehiten genau die des 13. Jahrhunderts oder sogar eher später.
natürlich ein Problem ist, ja :razz:
 

Morgh

Wellenbrecher said:
Achso. Ja klar, Farben und Banner sind nötig zur Kommunikation/Koordination. Aber du hast recht, das ist dann keine Heraldik.
Und ich muss sagen, das ich nur die nötigsten Kurse zum MA genommen habe. Mein Herz gehört und gehörte der Antike. \o/
Will sagen, keine Ahnung wie es mit den Familienwappen um diese Zeit aussieht.

Und ich denke mit der richtigen Auswahl an Ausrüstung kannst du viel vermeiden. Niemand dürfte dir irgendwelche Wappen krumm nehmen.
Wobei
Morgh said:
Allerdings ist meine Vorstellung der derzeitigen Einehiten genau die des 13. Jahrhunderts oder sogar eher später.
natürlich ein Problem ist, ja :razz:

Ja und nein, ich hab mir gerade die Links von Duh (DANKE!) angeschaut, im Grunde passt das schon, ähnliche Sachen sind mir natürlich in den Büchern auch über den Weg gelaufen. Ich hab ja keine einzige Plattenrüstung im Einsatz. Dennoch wird genau das mit den farben ein Problem, denn darauf hab ich viel Wert gelgt, ich wollte wissen, wer da wen haut, und das sieht man nun auch nur zu deutlich. Ein schönes Farbenspiel ist das allemal. Ich werde ein par Tage weiter arbeiten, und ein Pre_release herausgeben. Die geschätzen 600 MB werd ich von meinem Server anbieten, also nicht über das Repository. Später werde ich das Material "entschlacken" und auch schlankere Versionen anbieten.
 

Duh

Duke
M&BWB
Habe noch ein Wappen gefunden für die Ostfranken (siehe vorigen post) :wink:
muss jetzt aber los :grin: Podiumsdiskussion
 

Wellenbrecher

Trümmerfrau
Archduke
WBM&BVC
Im Grunde kannst du mit viel Kette und Leder nicht wirklich falsch liegen :razz:
Und man kann die Farben ja an den Ärmeln/Hosenbeinen unterbringen. Vielleicht nicht unbedingt offensichtlich, aber u.U. eine Teillösung.
 
Status
Not open for further replies.
Top Bottom