Tips zur Burg Verteidigung

YearOne

Recruit
Best answers
0
Ich habe eine Burg erobert und einige Einheiten zurück gelassen während ich auf dem Weg war dem Marschall zu helfen, die Burg wurde in der Zeit wieder zurück erobert, dann wieder von einer Horde Nord wieder erobert und mir nochmal übergeben.
Wie viele Einheiten sollten zur Verteidigung eingesetzt werden?
Ich glaube mein Problem liegt darin, das ich nur 70 Männer mitnehmen kann, ich kann nicht alle in der Burg lassen, ich kann nicht mit einer kleinen Truppe umherschweifen in Kriegszeiten.
Es dauert ja auch eine Weile die Truppen auszubilden bis sie stark genug sind zum kämpfen oder verteidigen.
Hat hier jemand Tipps, ausser mehr Truppen zu rekrutieren?  :lol:
 

Eärendil the Mariner

Subforum Moderator
WBWF&SM&B
Best answers
52
Ich habe immer alle zurückgelassen bis auf meine Gefährten. Mit denen bin ich dann durch die Dörfer getingelt und habe wieder einen Trupp aufgebaut. Als kleiner Trupp bist du ja ziemlich mobil, da entkommst du leicht den größeren Armeen. Und die kleinen Banditeneinheiten etc. sollten ja mittlerweile auch keine Bedrohung mehr für dich darstellen ^^
 

YearOne

Recruit
Best answers
0
Die paar banditen packe ich schon ^^
Ok danke, dann versuche ich es mal so.
Keine Doppelposts
YearOne said:
Noch eine Frage, bekomme ich eigentlich eine Nachricht wenn eine meiner Burgen/Städte belagert wird?
Unter links habe ich die Nachricht bekommen "Burg xxx wird nicht mehr belagert" da steht manchmal so viel gleichzeitig das ich keine zeit habe das zu lesen, außerdem für mich schwer lesbar weil mein Fernseher so weit weg ist, ich glaube ich brauche nen größeren  :lol:

Wenn 2 königreiche krieg haben oder Frieden schließen kommt eine große Meldung über den ganzen Bildschirm, wieso nicht bei so wichtigen Sachen wie wenn meine Burg belagert wird?
Ich habe auch keine Meldung bekommen was mit der Garnison meiner Burg passiert ist
 

Eärendil the Mariner

Subforum Moderator
WBWF&SM&B
Best answers
52
Bei den Dörfern kann man einen Wachturm bauen und man bekommt einen Boten, wenn das Dorf bedroht ist. Ich bin mir nicht mehr sicher, ob es bei Burgen und Städten was ähnliches gibt, sollte es aber eigentlich.
YearOne said:
Ich habe auch keine Meldung bekommen was mit der Garnison meiner Burg passiert ist
Was machst du denn mit den Garnisonen der von dir eroberten Orte? Dreh den Spieß dann einfach um  :lol:
 

YearOne

Recruit
Best answers
0
[/quote]
Was machst du denn mit den Garnisonen der von dir eroberten Orte? Dreh den Spieß dann einfach um  :lol:
[/quote]

Danke für die Antwort, den Teil verstehe ich nicht?

Ich kann eine botenstation in der Stadt bauen, die Dörfler können mir eine Nachricht senden wenn Feinde in der Nähe sind, nicht ganz was ich gesucht habe, aber besser als gar nichts.
Bei der Burg nur die gleichen Optionen
 

Eärendil the Mariner

Subforum Moderator
WBWF&SM&B
Best answers
52
YearOne said:
Was machst du denn mit den Garnisonen der von dir eroberten Orte? Dreh den Spieß dann einfach um  :lol:
Danke für die Antwort, den Teil verstehe ich nicht?
Wenn du eine Festung eroberst ist die Garnison entweder tot oder gefangen. Die bisherigen Gefangenen in der Festung werden befreit und schließen sich der erobernden Armee an (sofern Kapazitäten frei sind). Gleichermaßen handeln auch die anderen Lords wenn sie deine Festung erobern.

YearOne said:
Ich kann eine botenstation in der Stadt bauen, die Dörfler können mir eine Nachricht senden wenn Feinde in der Nähe sind, nicht ganz was ich gesucht habe, aber besser als gar nichts.
Bei der Burg nur die gleichen Optionen
Aber du bekommst doch dann ein kurzes Menu wie wenn sich zwei Fraktionen den Krieg erklären. War das nicht das was du wolltest?
 

YearOne

Recruit
Best answers
0
Doch so wollte ich es, ich habe gedacht das die Meldung wieder ganz klein unten links angezeigt wird, aber ich will eine Meldung das die Burg belagert wird, damit ich eingreifen kann, wenn gegnerische Einheiten in der Nähe sind sind sie vielleicht nur auf der Durchreise und ich mache mir umsonst Sorgen.

Wenn die Botenstation gebaut ist sag ich bescheid, in ungefähr 30 Tagen  :lol:
 

Schwarzwolf

Squire
WB
Best answers
0
Mach einfach ganz viele Rekruten in deine Orte, soweit ich weiss interessiert es in Native die KI nicht, welche Truppen verteidigen, sondern nur wie viele. Da sind Rekruten optimal. Dann steck da 400 Rekruten rein und dich sollte niemand mehr angreifen, zumindest in Native. Wenn du selbst verteidigen willst, dann mach aus den (swadischen) Rekruten eben Milizen, dann haben die noch Armbrüste und sind einigermaßen nützlich.

Ich selbst reite immer nur mit Helden und einer Armee von swadischen Rittern rum, die sind in Native erschwinglich und im Prinzip unbesiegbar.
 

YearOne

Recruit
Best answers
0
Danke für den Tipp, ich versuche es mal mit 400 Rekruten.

Keine Doppelposts - Bitte verwende die Edit-Funktion.
YearOne said:
Habe gerade eine Stadt erobert, 2 minuten später kamen schon über 500 Mann um die Stadt zurück zu erobern, ich hatte überhaupt keine Zeit 400 Rekruten zur Stadt zu bringen, langsam geht mir das Spiel echt auf die Nerven, kaum habe ich was erreicht, wird es mir paar Minuten später wieder weggenommen  :evil:
 

Eärendil the Mariner

Subforum Moderator
WBWF&SM&B
Best answers
52
Sitzt du am Anfang noch einige Zeit in der Stadt oder verlässt du die gleich wieder?

Ansonsten, nicht ärgern, hatte den gleichen Stress mit den ersten Orten die ich erobert hatte ^^
 

YearOne

Recruit
Best answers
0
Danke für deine Antwort, freut mich zu hören das ich nicht der einzige bin der den Stress hat ^^
Ich bin sofort weiter gezogen nachdem ich die Stadt erobert habe, kurz vor der Stadt waren schon die feindlichen Truppen, die kommen manchmal schon in der Zeit während ich die Leitern oder Türme baue, warscheinlich waren sie deshalb schon so früh dagewesen ^^

Edit: Ich besitze zumindest eine Burg, in der Nähe ist eine Stadt die mir gefällt  :grin:
Wenn ich dann alle Truppen einfach in die Stadt bringe und im schlimmsten Fall wird die Burg erobert, dann wäre es für mich schon ein Fortschritt  :lol:

Aber dann muss ich warten bis wir wieder im Krieg sind, ausserdem sind in der Stadt ungefähr 400 Leute, ich habe keine lust zu warten bis die Stadt von jemanden belagert wird und alle 3 Parteien zufällig krieg haben.

Was passiert wenn ich als Vasall einen Krieg und Belagerung anfange?
Habe ich dann die Unterstützung von meinem königreich?
Oder gibt es Abzüge weil ich eigentlich keinen Krieg anfangen darf?
 

Schwarzwolf

Squire
WB
Best answers
0
Es gibt aufjedenfall negative Konsequenzen weil du einen Krieg provozierst, ich kann dir aber nicht mehr sagen welche. Ich glaub der König und ein paar Lords sind sauer, ein paar andere Lords könnten dich dafür aber auch mögen. Kommt auf deren Persönlichkeit an.

Eine Stadt manuell zu verteidigen ist sehr einfach, stell dich einfach mit einem Zweihänder hinter die Zinne neben der Leiter und schlag jeden kaputt, der runterkommt. Swadische Ritter sollten den Puffer bieten, dass dich nicht zu viele schlagen (oder andere schwere Inf).

Es kommt mir so vor, als hättest du einfach zu früh einen Krieg angefangen :wink: