Abschließende Betrachtungen

Users who are viewing this thread

DuncanIdaho

Recruit
Hi,

ich hatte, wie so oft in den 15 Jahren, in denen ich spiele, aufgrund der Beschreibung von M&B gehofft, endlich ein zweites(!) Spiel zu finden, welches mich ebenso fesselt wie Medieval:TotalWar, mein "once and forever"-Dauerbrenner.

Vielleicht waren meine Erwartungen wirklich zu hoch. Es ist jedoch leider das übliche Szenario: Geniale Idee, mangelhafte Ausführung. Wie "Warrior Kings", wie "Drakensang" und viele mehr, die ich ausprobiert und dann verworfen habe.

Native: Nicht schlecht. Aber die fehlende Möglichkeit, sich selbst was aufzubauen (ohne Vasallenschaft o.ä.) - das reicht einfach nicht.

Bob´sFortKit: Zu buggy. Sooo schitzophren, dass ich mir selbst im Spiel -zigmal begegnen möchte bin ich doch nicht.

CustomSettlements: Hätt´s sein können - wenn da nicht diese unsäglichen Klamotten implementiert wären, für die sich jeder taugliche Lederarbeiter oder Rüstungsschmied in Grund und Boden schämen würde. Um eine für die Compagnons passende (und auch zum jeweiligen Typus gehörende) Rüstungsgarnitur in der von mir gesuchten Qualität zu finden, müsste man wahrscheinlich so zwei, drei Spieljahre verbringen. Keine Option.
Ausserdem ziemlich buggy - nur durch Eingriffe "zu Fuß" am crashen zu hindern. Auch zu unausgewogen - um sich nicht mit nichtmal 50 Mann/Mädels gleich mit nem ganzen Königreich anlegen zu müssen, kann man nur Bandits per Cheat reinwerfen, möglichst jeden zweiten Tag, damit die Moral der Leute nicht aufgrund fehlender Kämpfe in den Keller geht. Kurz und schlecht, zuwenig Arbeit an "basics" und zuviel "Art pour l´ Art".

Raubritter: Das wird wohl das gelegentliche leisure-Spiel, so alle zwei Wochen mal nen Abend oder so. Einigermaßen fordernd durch die am Anfang schon recht großen Menschenjägerhaufen, d.h. man kann die Überlebenden relativ schnell hochleveln, um sich irgendwann den Freybrüdern anzuschließen und eine Burg/eine Stadt zu krallen. Bis jetzt die überzeugendste Variante.

Das Kampfsystem: No comment.....

Grundsätzliches zu den Waffen, speziell Bögen:
Der einzige Bogen, der von Anfang an und bis weit ins Spiel hinein Sinn macht ist der "meisterhafte Jagdbogen" mit Schaden 20. Erst ab ungefähr Zugkraft 6 (hab nicht genau nachgerechnet) würde der Kriegsbogen, und nur in der Basisversion, ein Mehr an Effektivität darstellen. Ein paar Zahlen:

Ein Nomadenbogen, ebenfalls 20 Schaden, braucht schon Zugkraft 2. Wenn ich die Boni einrechne, bin ich mit dem "starken Jagdbogen", der einigermassen häufig zu kaufen ist, noch besser dran. Mit Nomaden- , Stark- , Khergit- und vor allem Langbogen, dasselbe. Jede Verbesserung des Bogens verschlechtert die verfügbare Zugkrafteffizienz erheblich. Bin gerade Lvl22, Zugkraft4, Bogenfähigkeit180 - und denke nicht im Traum an einen Wechsel.
Das schrägste Beispiel ist der "meisterhafte Kurzbogen", der für 23 Schaden Zugkraft 5(!) verlangt. Wenn ich mich recht erinnere verlangt ein ganz normaler "Starkbogen" lediglich Zugkraft 3....
Ähnliches bei den anderen Waffen: Nicht nur muß ich unermessliche Summen aufbringen, plötzlich reicht die Stärke nicht mehr für z.B. ein "meisterhaftes Bastardschwert".

Insgesamt leider ein ent-täuschendes Spielerlebnis - da muß noch viel dran gearbeitet werden, bis es Sinn macht sich da wirklich weiter reinzuhängen.

Trotz aller Kritik wünsche ich allen Spielern von M&B weiterhin viel Spaß.

Grüße und ciao, DuncanIdaho
 

Judas

Knight
WB
Wie bereits mehrfach angesprochen: Versuch Warband, kostet nichts mehr* und dürfte dir mehr entgegenkommen.
Auch wenn es trotzdem vermutlich nicht ganz das sein wird was du suchst.

[Edit]
* = Preis nicht der Rede wert
 

DuncanIdaho

Recruit
Hi @Judas,

...von der Grundidee her ist dieses Spiel eigentlich genau das, was ich seit einiger Zeit suche. Ich hatte mich zwei Tage, bevor ich bei TotalWar.org auf den Link stiess, noch mit meiner Frau darüber unterhalten, dass es sowas doch irgendwo geben müsste - und mir den Arsch abgefreut, als ich die dortige Beschreibung gefunden hatte.
Würde mir allerdings für den Aufbau eher z.B. einen Waffen- und einen Rüstungsschmied wünschen, dem ich als Dorfherr/Burgherr seine "Weiterbildung" zahlen kann/muss, als einen simplen Waffen/Rüstungsverkäufer, der auch den letzten Mist versucht an den Mann zu bringen ("zerbrochener Jagdbogen"?!? was soll man damit?). Ausbau der Produktivität durch Investition in 3- oder 4Felderwirtschaft und solche Sachen. Wäre, glaube ich, auf der Basis der M&B-Engine möglich. Habe leider nicht die Kenntnisse, sowas als mod selber zu schreiben :sad:
Vielleicht werde ich Warband doch auch mal antesten, es scheinen ja die schon vertrauten Charaktere dort aufzutauchen (Jeremus, Deshavi, Bunduk und Co.)

Grüsse aus Vaegirs Bergen
DuncanIdaho
 

Best

Knight at Arms
WBWF&S
Warbands Multiplayer ist das beste an dem Spiel. Der Singleplayer hat zwar schon ein paar Verbesserungen gegenüber M&B, aber trotzdem nicht großartig. Dafür gibt es noch mehr gute Mods.
 
Top Bottom